– Kambodscha

Glaube, soziales Engagement, Einsatz für die Schöpfung

Seit 1980 stehen Jesuiten in Kambod­scha benachteiligten Menschen bei: zunächst Geflüchteten in den thailändischen Lagern, seit 1990 in Kambod­scha selbst. Einer ihrer Pioniere ist Bruder Noel Oliver: Er brachte das nachhaltige Reis-Anbausystem SRI nach Südostasien – eine der Antriebsfedern sozial-ökologischer Transformation im Land am Mekong.

In Kambod­scha leben und arbeiten 30 Jesuiten aus Korea, den Philippinen, Indonesien, Thailand, Indien und Vietnam sowie einheimische Mitbrüder in verschiedenen Bereichen: Sie betreuen Pfarreien in Siem Reap, Sisophon, Poipet, Khnach Romeas und Nikum; die Karuna Battambang Organisation betreibt Schulen und andere Bildungsprojekte, fördert kleinbäuerliche Gemeinschaften und benachteiligte Jugendliche. Das neue Projekt G.O.D. dient der Unter­stützung Älterer in den Städten.

SRI macht Schule

Damit immer mehr Landwirte das „System der Reisintensivierung“ SRI kennenlernen, hat der JSC eine 1,3 Hektar große Lehrfarm eingerichtet, die günstig an einer Hauptstraße liegt. Neben den Reisfeldern gibt es einen Verkaufsstand, ein Café und einen Versammlungsraum. Der Verkaufsstand und das Café werden von Mitgliedern der Frauengruppe geleitet. Auf weiteren zwei Hektar bauen wir Ställe für Nutztiere und stellen Felder für Gemüse und Blumen zur Verfügung, die am Stand verkauft werden können.

Unsere Zielgruppe sind die Kleinbauernfamilien der Region, denen wir helfen, ihr Einkommen zu steigern. Wir wenden uns auch an Jugendliche, damit sie den Wert ihres Landes und die Chancen der Land­wirt­schaft erkennen.

  • Mehr Infos über SRI auf unserer Projektseite

Kambod­schas Wälder schützen

Beim JSC-Ökologieprogramm arbeiten wir eng mit lokalen Behörden zusammen, etwa in Prey Lang, wo wir einen Gemeinschaftswald betreiben. In der Baumschule in Banteay Prieb züchten wir Setzlinge, die an verschiedenen Orten – in Wäldern, um Schulen, Kirchen und Pagoden – gepflanzt werden. Jedes Jahr pflanzen JSC-Teams 4.000 bis 5.000 Bäume in Bereichen, die bereits abgeholzt wurden oder von Waldbränden betroffen sind.

Wir stellen Baumsetzlinge zur Verfügung und unterstützen die Patrouillen; Freiwillige kümmern sich um die Pflege ihrer Wälder. Wir unterstützen eine buddhistische Mönchsgemeinschaft im Odor Mean Chey, einem Wald im Nordwesten. Die Mönche haben diesen Ort zu einem Willkommenszentrum für Jugendliche aller Religionen gemacht.

Noel Oliver SJ

Kambodscha: Samen des Wandels

Kambodscha ist eines der ärmsten Länder Südostasiens, das auch nach drei Jahrzehnten des Friedens weiter unter den Folgen von Bürgerkrieg, Diktatur und Besatzung leidet. Neben sozialen Projekten fördern wir lokale Gemeinschaften im Einsatz für nachhaltige Landwirtschaft und den Schutz der Ökosysteme.

Spenden & helfen

Ihre Spende hilft

Jetzt online spenden

MENSCHEN FÜR ANDERE
X20010 freie Spende

Erste Bank
IBAN:AT94 2011 1822 5344 0000
BIC:GIBAATWWXXX

Ihre Spende ist gemäß § 4a Abs 2 Z3
lit a bis c EStG steuerlich absetzbar.
ZVR Zahl 530615772 / SO 1345