Von Mensch zu Mensch

jesuitenweltweit unterstützt als internationales Hilfswerk der Jesuiten in Deutschland und Österreich aus Partnerprojekte weltweit im Einsatz für Entwicklung und Bildung, Glaube und Gerechtig­keit, Dialog und Frieden. In vielen Regionen des Globalen Südens leben Jesuiten mit den Armen. Aus ihrem Glauben heraus setzen sie sich für die Menschen ein, teilen die Not, helfen ihnen, eine bessere Zukunft aufzubauen, bauen Brücken und spannen Netze weltweiter Solidarität zwischen Menschen aller Religionen, Kulturen und Kontinente – auch über die Entsendung von Freiwilligen.

Unsere Projekte

Über das weltweite Netzwerk des Ordens unterstützt die Jesuitenmission rund 600 Projekte in den Bereichen Armutsbekämpfung, Flüchtlingshilfe, Bildung, Gesundheit, Ökologie, Menschen­rechte und Seelsorge. Unser Einsatz bedeutet auch politische Anwaltschaft, um Menschen­rechte durchzusetzen und ungerechte Strukturen zu verändern. Die Arbeit von jesuitenweltweit wird zum größten Teil über Spenden finanziert.

Universelle Apostolische Präferenzen

Geleitet wird jesuitenweltweit von den universellen apostolischen Präferenzen (UAPs), die die inhaltliche Ausrichtung des Jesuiten­ordens vorgeben:

  • Ein Weg zu Gott: Durch Unterscheidung und Geistliche Übungen Gott finden helfen.
  • An der Seite der Benachteiligten: Gemeinsam mit den Armen, den Verworfenen der Welt, den in ihrer Würde Verletzten auf dem Weg sein, gesandt zu Versöhnung und Gerechtig­keit.
  • Mit jungen Menschen: Jugendliche und junge Erwachsene bei der Gestaltung einer hoffnungsvollen Zukunft begleiten.
  • Für die Schöpfung: In der Sorge für das Gemeinsame Haus zusammenarbeiten.

Mission wird Partnerschaft

Entstanden ist jesuitenweltweit, die Jesuitenmission, als Begleitung und „Heimatbasis“ für Jesuiten, die als Missionare in Übersee – Indien, Indonesien, Japan, China und Simbabwe – arbeiteten, angetrieben vom Grundimpuls des Ordensgründers Ignatius von Loyola, aus Liebe zu Christus den Seelen in Wort und Tat zu helfen. Heute sind die alten Missionsgebiete längst zu eigenständigen Ortskirchen mit eigenen Hilfsprojekten von Jesuiten und Projektpartnerinnen und -partnern geworden, die wir als jesuitenweltweit fördern.

Ihre Spende hilft

Jetzt online spenden

MENSCHEN FÜR ANDERE
X20010 freie Spende

Erste Bank
IBAN:AT94 2011 1822 5344 0000
BIC:GIBAATWWXXX

Ihre Spende ist gemäß § 4a Abs 2 Z3
lit a bis c EStG steuerlich absetzbar.
ZVR Zahl 530615772 / SO 1345